DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://altwww.arminia-bielefeld.de/2020/02/21/u19-und-u17-mit-schwierigen-aufgaben/

U19 und U17 mit schwierigen Aufgaben

Am Samstag bekommen es Arminias A- und B-Junioren jeweils mit Gegnern aus der oberen Tabellenhälfte ihrer Liga zutun. Die U19 reist nach Düsseldorf, während die U17 nun auch den BVB empfängt. Beide Trainer äußerten sich zur Partie ihres Teams, das jeweils als Außenseiter gehandelt wird.

 

A-Junioren-Bundesliga: Fortuna Düsseldorf – DSC

(Samstag 13:00 Uhr, Rasenplatz Paul-Janes-Stadion, Flinger Broich 87, 40235 Düsseldorf)

Für die U19 geht es nach dem Duell gegen Dortmund gleich weiter mit dem nächsten Spiel bei einem Gegner, der in der Liga auf den vorderen Plätzen steht. “Düsseldorf steht nicht zu Unrecht da oben in der Tabelle. Sie spielen noch um die deutsche Meisterschaft mit”, meinte DSC-Trainer Marcel Drobe vor der Begegnung. Vom letzten Wochenende nehme das Team trotz der Niederlage gute Erfahrungen mit: “Wir haben das Spiel gegen Dortmund aufgearbeitet. Das war eine gute Leistung, die wir jetzt nochmal zeigen wollen. Wenn uns das gelingt, sind wir überzeugt, dieses Mal auch Punkte holen zu können”, so der 31-Jährige. Mit Serkan Temin und Tom Hassheider kehren zudem zwei zuletzt gesperrte Spieler zurück und stehen für das bevorstehende “schwere Spiel” zur Verfügung.

 

B-Junioren-Bundesliga West: DSC – Borussia Dortmund

(Samstag 11:00 Uhr, Kunstrasenplatz SchücoArena, Stapenhorststr. 100, 33615 Bielefeld)

Die U17 möchte nach dem enttäuschenden 0:2 gegen Lippstadt aus der Vorwoche wieder eine gute Leistung zeigen. Leicht wird das gegen den aktuellen Tabellenzweiten Borussia Dortmund wohl nicht. “Das ist ein ganz anderer, sehr starker Gegner. Vielleicht ist es aber für uns ein kleiner Vorteil, als Außenseiter in die Partie zu gehen und befreiter aufspielen zu können”, prognostizierte Cheftrainer Arsenije Klisuric im Vorfeld. Sein Team müsse “mit Leidenschaft auftreten”, um gegen den BVB mithalten zu können: “Wir müssen ständig aktiv gegen den Ball arbeiten und in entscheidenden Situationen schnell umschalten. Ich glaube, dass etwas möglich ist, wenn die ganze Mannschaft einen guten Tag erwischt.”